Aktuelles vom 11.02.2019

Warnung vor gefälschten E-Mails


Aus aktuellem Anlass warnt das Beschaffungsamt des Bundesinnenministeriums (BMI) vor gefälschten e-Vergabe-E-Mails. Kriminelle versuchen durch vermeintliche Einladungen zu Ausschreibungsverfahren an Benutzerdaten zu gelangen (Phishing).

Das BMI weist darauf hin, dass vertrauenswürdige E-Mail-Einladungen zu Ausschreibungen stets von dem Absender e-Vergabe.service(at)bescha.bund.de kommen und keine Anhänge enthalten. Zudem werden die Einladungen nur an registrierte Nutzer verschickt. Erhalten E-Handwerksbetriebe eine Einladung zu einer Ausschreibung per E-Mail, können sie anhand verschiedener Kriterien prüfen, ob die E-Mail echt ist und von der e-Vergabe stammt. Weitere Informationen sind auf der Info-Seite des Beschaffungsamtes des BMI hinterlegt.








Cybersicherheit: Erpressungstrojaner GermanWiper löscht Daten

Der Trojaner GermanWiper tarnt sich als Bewerbungsschreiben. Ist er aktiviert, werden Daten nicht wiederherstellbar endgültig überschrieben.

E-Handwerk im Blütenmeer

Ausflugstipp für den Sommer: Wer noch die Bundesgartenschau in Heilbronn genießen will, sollte diese am 21. oder 22. September besuchen – Im Rahmen...

Preisträgerin der Ausbildungsbörse

Die Elektro-Innung Tuttlingen gratulierte im Juli der Gewinnerin Jennifer Stephan.

Innung für Elektrotechnik Böblingen
Poststraße 40
71032 Böblingen

Telefon: 01805 / 662272Telefax: 07032 / 9350-22E-Mail: info@elektroinnungbb.de

»Kontaktformular